Die Darsteller

MAFALDA

Erste Erscheinung: 29. September 1964. Nachname: Wurde nie genannt. Nur bei einer Tira, wo die Lehrerin ein Bild von Mafalda korrigiert, erscheint neben Mafalda ein M oder ein N. Alter: 6 Jahre 1964; 8 im letzten Buch. Eigenschaften: Ihre Kommentare und Handlungen sind der Spiegel der sozialen und politischen Probleme in den 60er Jahren. Tochter einer typischen Familie der Mittelklasse Argentiniens. Sie präsentiert den Nonkonformismus der Menschheit mit viel Elan. Ihr Hass richtet sich gegen die Ungerechtigkeit, den Krieg, die Nuklearwaffen, den Rassismus, die Übereinkünfte der Älteren und natürlich gegen die Suppe. Ihre Leidenschaften sind die Beatles, der Frieden, die Menschenrechte und die Demokratie. Familie: Mutter, Vater und Bruder Guille. Sie muss mindestens eine Oma haben, da sie ihr nach den Ferien eine Postkarte schreibt.

FELIPE

Erste Erscheinung: 19. Januar 1965. Nachname: Unbekannt. Alter: 7 Jahre in 1964. Immer ein Jahr älter als Mafalda. Eigenschaften: Träumer, schüchtern, abgelenkt, manchmal sogar romantisch. Er ist der Gegensatz zu Mafalda. Seine Leidenschaft sind die Abenenteuercomics und die von Zorro. Er hasst die Schule und Hausaufgaben machen. Er scheint nicht mit sich selbst zufrieden zu sein. "Musste es genau mir passieren dass ich so werde wie ich?" fragt er sich in einer Tira. Familie: Sein Vater erschein nie, aber wohl seine Mutter, mit welcher er sich äußerlich sehr ähnelt. Von allen Darstellern ist Felipe der Unbekannteste. Noch nicht mal durch das Plappermaul Susanita erfährt man etwas über seine Familie.

 

MANOLITO

Erste Erscheinung: 29. März 1965. Nachname: Goreiro. Alter: 6 Jahre in 1964. Eigenschaften: brutal, Materialist, ehrgeizig, aber mit einem großen Herz. Im Gegensatz zu den anderen Darstellern wissen er und Susanita was sie wirklich werden wollen. Er möchte eine Supermarktkette besitzen. Bewunderer von Rockefeller. Sein Hass richtet sich gegen die Hippies (worunter bei ihm auch die Beatles zählen) und natürlich Susanita. Familie: Sohn von Spaniern. Der Vater, brutal wie sein Sohn, manchmal mit kleinen, brutalen Abstechern von Zuneigung. Er hat noch einen Bruder, der genauso aussieht wie Manolito. Dieser erscheint nur einmal im erstem Buch nach seinem Wehrdienst. Die Mutter ist unbekannt: sie erscheint nur mit erhobener Pantoffel, mit der sie Manolito zur Schule zwingt.

 

SUSANITA

Erste Erscheinung: 6. Juni 1965. Nachname: Chirusi, 2. Vorname: Clotilde. Alter: 6 Jahre in 1964. Eigenschaften: Klatschhaft auf höchstem Niveau, Egoistin und streitsüchtig. Hat ihre Zukunft perfekt geplant: tolle Hochzeit, ein Ehemann in gehobener Position und viele, viele Kinder. Das sind ihre Leidenschaften. Die Armen erzeugen bei ihr Widerwillen, wie auch bei Manolito und sie hasst die Reflektionen und Überlegungen von Mafalda. Das Schicksal der Welt interessiert sie überhaupt nicht. Familie: Susanita ist das Spiegelbild ihrer Mutter. Sie hat neben Großeltern auch eine Urgroßmutter im Alter von 83 Jahren (3. Buch). Ihre Eltern erscheinen nach Mafaldas Eltern am häufigsten.

 

MIGUELITO

Erste Erscheinung: Sommer 1966 Nachname: Pitti. Alter: 5 Jahre in 1964. Eigenschaften: Ein Träumer wie Felipe, aber egoistischer und weniger schüchtern. Ihn umgibt Unschuld und er lebt nachdenkend über unwichtige Tatsachen. Er hasst sein Alter. Er ist das Zentrum der Welt und keiner kann ihn von dieser Meinung abbringen. Familie: Er hat einen faschistischen Opa, der ihm über Mussolini erzählt. Vom Vater erscheint nur ab und zu die Stimme. Die Mutter ist eine etwas dicke Frau deren einzige Sorge es ist, dass ihre Böden auch immer schön gewachst sind.

 

LIBERTAD

Erste Erscheinung: 15. Februar 1970. Nachname: Unbekannt. Alter: Wahrscheinlich genauso alt, wie die anderen. Erscheint aber älter. Eigenschaften: Eine Spezies von Mafalda in Miniatur. Links gerichtet, vielleicht durch Vererbung. Intellektuell, kreativ und einschneidend. Libertad liebt die Kultur und die Revolutionen. Die komplizierten Menschen machen sie nervös. Sie, sagt sie, wäre simpel. Familie: Das Appartement, wo sie wohnt, ist genauso klein wie sie selbst, aber groß genug für eine Riesenbibliothek und ein paar Poster von Paris. Die junge Mutter ist Übersetzerin für Französisch. Der Vater erscheint nie, aber man weiß, dass er ein Sozialist ist. Sie heirateten, als sie noch studiert haben.

 

GUILLE

Erscheinung: 2. Juni 1968. Nachname: Der gleiche wie Mafalda. Alter: 1968 geboren. Eigenschaften: Präsentiert das Alter der Unschuld, wo er noch alles kennen lernt und erobern muß. Ein süßer, kleiner Kerl, der einzige Darsteller, der sichtbar erwachsener wird. Seine Leidenschaften sind seine Zeichnungen an den Wänden, der "Schnuller on the rocks" und Brigitte Bardot.

 

DIE ELTERN

Erste Erscheinung: September 1964. Vornamen: Unbekannt beim Vater, die Mutter heißt Raquel. Alter: 35 Jahre in 1967 und 39 im letzten Buch. Die Mutter müsste 36, 37 sein, da Mafalda einmal sieht, wie sie sich ein graues Haar herauszieht. Eigenschaften: Klassische Ehe der Mittelklasse. Beide sind passiv, limitiert und haben ein bisschen versagt. Der Vater ist Büroangestellter und vertreibt sich seine Zeit mit rechnen, um den nächsten Monat überleben zu können. Die Mutter brach ihr Studium ab, um eine Familie zu kriegen, etwas, an das Mafalda sie des Öfteren erinnert. Er liebt die Pflanzen, sie plagt sich mit dem Thema, was sie zum Abendessen kochen soll. Sie haben die gleichen Schwächen: ihre Kinder und Nervo-Calm.